Mit freundlicher Unterstützung
Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Fruchtwasserembolie, Thrombembolie und Eklampsie
Amniotic fluid embolism, venous thrombembolism, and eclampsia

Laut UNICEF-Jahresbericht »Zur Situation der Kinder in der Welt 2009« sterben täglich 1 500 Frauen an den Folgen von Schwangerschaft und Geburt. Dabei haben Frauen in den ärmsten Ländern der Welt ein dreihundert Mal höheres Risiko für Müttersterblichkeit. 99 Prozent dieser Todesfälle entfallen auf Entwicklungsländer – zwei Drittel allein auf zehn Länder, v.a.Afrika und Südasien. Neben Blutungen und Infektionen gelten hypertensive Erkrankungen wie Präeklampsie und Eklampsie als ernste Komplikationen in Entwicklungsländern, da die präpartale und intrapartale Betreuung der Risikoschwangeren aufgrund fehlender diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten sehr eingeschränkt ist. In Industrieländern stellt die Lungenembolie die häufigste Ursache für mütterliche Sterblichkeit dar. Schätzungen liegen zwischen 1,1 und 1,5 Sterbefällen pro 100000 Geburten. Zusammen mit der Fruchtwasserembolie macht die Lungenembolie etwa 20 Prozent der perinatalen mütterlichen Mortalität in den USA aus. In Großbritannien bedingen venöse Thrombembolien etwa ein Drittel aller mütterlichen Todesfälle. Neben der verspäteten Diagnose werden auch eine zu späte Prophylaxe bei Risikopatientinnen und eine verzögerte Therapie für einen Großteil der Sterbefälle verantwortlich gemacht. Dieser Artikel soll einen Überblick über die Diagnostik, das Management und die Prävention dieser wichtigen Schwangerschaftskomplikationen geben.

Katrin Karl, Franz Kainer
Klinikum der Universität München, Klinik und Poliklinik für
Frauenheilkunde und Geburtshilfe - Innenstadt, München
Reviewer: Michael Bolz,Rostock
und Ulrike Friebe-Hoffmann, Düsseldorf

Karl K. Fruchtwasserembolie ... Gynakol Geburtsmed Gynakol Endokrinol 2009;5(3):194-204 publiziert 31.11.09 www.akademos.de/gyn ©akademos Wissenschaftsverlag 2009 ISSN 1614-8533