Mit freundlicher Unterstützung
Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Juristische Aspekte der Eizell- und Samenspende
Legal aspects of egg cell and sperm donation

Der medizinische Fortschritt ermöglicht in Bereichen der Reproduktionsmedizin Behandlungsmethoden, die keinem generellen gesellschaftlichen Konsens unterliegen. Der Wunsch nach einem Kind und ethische Aspekte stehen hierbei oft im Widerspruch. Da es keine einheitlichen internationalen Regelungen gibt, weichen Patienten, je nach benötigter Behandlung, in Nachbarländer aus, die ein entsprechendes Angebot aufweisen. In Deutschland ist zwar eine Vielzahl möglicher Behandlungstechniken, wie z. B. die Übertragung von mehr als drei Embryonen pro Zyklus, die Übertragung von fremden befruchteten Eizellen oder auch die Befruchtung einer Eizelle, um eine Schwangerschaft einer Frau herbeizuführen, von der die Eizelle nicht stammt, verboten, Voraussetzungen und Rechtsfolgen erlaubter Behandlungstechniken sind gleichwohl gar nicht oder unzureichend geregelt.

Holger Eberlein
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Berlin
Reviewer: Volker Ziller, Marburg,
und Gerd Bispink, Hamburg

Eberlein H. Juristische ... Gynakol Geburtsmed Gynakol Endokrinol 2013; 9(2): 100–111 publiziert 31.07.2013 www.akademos.de/gyn ©akademos Wissenschaftsverlag 2013 ISSN 1614-8533