Mit freundlicher Unterstützung
Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Spermiogramm: Bewertung nach dem neuen WHO-Laborhandbuch
The WHO laboratory manual for the examination and processing of human semen

Die Untersuchung des Ejakulats ist zentraler Bestandteil der andrologischen Diagnostik. Das Spermiogramm umfasst makroskopische, mikroskopische, biochemische, immunologische und mikrobiologische Parameter. Das WHO-Laborhandbuch zur Untersuchung und Aufarbeitung des menschlichen Ejakulats bildet in seiner jeweils aktuellen Fassung die Grundlage für eine Standardisierung der Samenanalyse. Die Grenzwerte für einzelne Spermiogrammparameter haben sich zum Teil massiv verändert. So wurde der Anteil normal geformter Spermien von 15 % auf 4 % reduziert. Im Gegensatz zur bisherigen Einteilung der Spermienbeweglichkeit in die Kategorien »a« bis »d« wird nach den neuen WHO-Kriterien nun nur noch zwischen progressiver und nichtprogressiver Beweglichkeit oder Immotilität unterschieden. Der untere Referenzwert für die Progressivmotilität wurde auf 32 % reduziert. Weitere Änderungen im WHO-Laborhandbuch betreffen die stärkere Betonung von qualitätssichernden Maßnahmen.

Frank-Michael Köhn1, Hans-Christian Schuppe2
1 Andrologicum München, München
2 Klinik und Poliklinik für Urologie, Kinderurologie und Andrologie,
Universitätsklinikum Gießen und Marburg — Standort Gießen,
Gießen
Reviewer: Arvind Chandra, Bad Münder,
und Ekbert Göhmann, Hamburg

Köhn FM. Spermiogramm ... Gynakol Geburtsmed Gynakol Endokrinol 2013; 9(2): 112–125 publiziert 31.07.2013 www.akademos.de/gyn ©akademos Wissenschaftsverlag 2013 ISSN 1614-8533