Mit freundlicher Unterstützung
Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Diagnostik und Therapie von Dysplasien und malignen Tumoren der Vulva
Diagnostik und Therapie von Dysplasien und malignen Tumoren der Vulva

Das Vulvakarzinom macht etwa 5% der Genitalkarzinome aus und gehört somit zu den seltenen gynäkologischen Malignomen. In Deutschland beträgt die Inzidenz 3,6 pro 100000/pro Jahr, das heißt, ca. 1300 Frauen erkranken jähr lich neu an einem Vulvakarzinom. Die Diagnose wird bei etwa 60% der betroffenen Frauen in den frühen FIGOStadien I und II gestellt (Tab. 1), der Altersgipfel liegt zwischen dem 65. und 70. Lebensjahr. Etwa 15% aller Frauen mit Vulvakarzinom sind jünger als 40 Jahre. Der Anteil von jungen Frauen (<50 Jahre) nahm in den letzten 20 Jahren stetig von 2% auf 21% zu (Messing u. Gallup 1995).

Jörg Schwarz, Linn Wölber

Reviewer: Marcus Schmidt, Mainz
und Roberto Kurzeja, Berlin

CME Prakt Fortbild Gynakol Geburtsmed Gynakol Endokrinol 2007;3(2):64-75